Strombierg, NSG bei Schengen

Das NSG Strombierg bei Schengen ist geologisch durch mittleren
Muschelkalk (Gips) und oberen Muschelkalk ( Dolomit ) geprägt.
Unter den Abbruchkanten der monumentalen Dolomitfelsen
bildeten sich Geröllhalden. Die Gröberen ließen einen Linden-Ahorn-
Schatthangwald zu, die Feiner geschliffenen Halden einen Perlgras-
Buchenwald.
In den Trockenrasen-Arealen finden wir verschiedene Orchideen, inStromberg
den Felsverläufen können wir 170 Millionen Jahre Erdgeschichte
verfolgen.
Nach Besuch dieses ungewöhnlichen Naturschutzgebietes werden
wir zum Ausklang den Garten von Schloß Schengen aufsuchen.
Dieser bietet einen Heilkräutergarten, der sehenswert ist und nach
einigen Erklärungen schreit. Gehen Sie also bitte nicht davon aus,
dass ich die angegebene Zeit einhalten kann.
10:00 - ca. 13.00 Uhr . Fortbildung für Naturerlebnisbegleiter.
Treffpunkt: Parkplatz / Brücke  vor der Touristinfo Schengen
10,00 €